Das Leben der Anderen | Tysk

Gerd Wieslers Entwicklung zum „Guten Menschen“

Uddrag
In dem Film „Das Leben der Anderen“ folgen wir Gerd Wiesler, ein Hauptmann von dem Ministerium für Staatssicherheit, und seine Entwicklung von der linientreuen und sehr kompetenten Stasi Agent zu einem knappem so loyal Stasi Agent, aber einem „Guten Menschen“.

Wir sehen am Anfang des Films, dass Wiesler einen Gefangenen in Hohenschönhausen verhört, weil es einigen Menschen gelungen ist, der DDR zu entkommen. Zur gleichen Zeit sehen wir Wiesler in einem Klassenzimmer, in dem er eine Klasse in Verhör unterrichtet, wobei er das Verhör als Beispiel für die Klasse verwendet.

Während der Anhörung (Szene zwei), Seite 2 Satz 42 bis Seite 8 Satz 2, sagt Wiesler folgendes: „Sie haben nichts getan, wissen nichts. Sie glauben also, dass wir unbescholtene Bürger einfach so einsperren, aus einer Laune heraus?“.

Diese Äußerung zeigt seine scheinbar unerschütterliche Loyalität gegenüber dem System und damit Stasi. Er sagt fast direkt in der Äußerung, dass das System, einschließlich Staat und Stasi, keine Fehler machen kann. Wenn das System einen als schuldig beurteilt hat, dann schulden Sie es.

Sådan får du adgang til hele dokumentet

Byt til nyt Upload en af dine opgaver og få adgang til denne opgave

  • Opgaven kvalitetstjekkes
  • Vent op til 1 time
  • 1 Download
  • Minimum 10 eller 12-tal

Premium 39 DKK pr måned

  • Adgang nu og her
  • 20 Downloads
  • Ingen binding
  • Let at opsige
  • Adgang til rabatter
  • Læs fordelene her
Få adgang her